Freitag, 18.04.2014
| Impressum | Kontakt | Sitemap | Newsletter

28.07.2010
Mannschaftliche Geschlossenheit zählt
Christopher Streiber kehrt vom TuS Lockhausen zur SG FA Herringhausen-Eickum zurück / "Haben uns verstärkt"
VON STEFAN HAGEBÖKE

Herford (ha). Mit 42 Punkten erreichte die SG FA Herringhausen-Eickum zuletzt Rang neun. Auch diesmal will Marco Priebe sein Team wieder auf einen einstelligen Tabellenplatz in der Fußball-Kreisliga A führen. Hierbei setzt die SG FA erneut größtenteils auf die eigenen Reihen.

Herringhausen-Eickums Trainer Marco Priebe (hinten Mitte) freut sich über die Zugänge vorne (v.l.) Hermann Kimmerle, Tobias Glatz, Stephan Stroop, Martin Holtkamp, Asghar Amjad sowie hinten (v.l.) Christian Sarwatka und Maximilian Grove. Foto: Hageböke

Einen Akteur, "der ein Spiel allein entscheiden kann", sieht der Coach in seinen Reihen nicht. Dennoch besteht deshalb kein Grund zur Skepsis: "Sicherlich verfügen andere Teams über die besseren Einzelspieler. Wir müssen wieder über unsere mannschaftliche Geschlossenheit zum Erfolg gelangen. Das ist unsere Stärke", sagt Marco Priebe, der die Kreisliga A in diesem Jahr als "noch stärker und ausgeglichener" einstuft. "Jeder kann Jeden schlagen." Die aus den Bezirksliga erfahrenen André Zimmermann (Sturm) und Sebastian Freundt (Mittelfeld) bestehenden Abgänge können nach seiner Ansicht kompensiert werden.

Nach einem einjährigen Intermezzo ist Linksfuß Christopher Streiber an seine alte Wirkungsstätte zurückgekehrt. Auf der gleichen Position ist auch Hermann Kimmerle (zuletzt TuRa Löhne) einsetzbar. Der vom SC Herford II erworbene Stürmer Damian Yannick muss hingegen zunächst einen Bänderriss auskurieren, ehe er im neuen Dress debütieren kann.

Mit Ausnahme der Torwartposition werden alle Mannschaftsteile durch fünf A-Jugendliche und zwei Akteure der 2. Mannschaft des Weiteren intern ergänzt. Diesbezüglich wird also wieder auf die gute Nachwuchsarbeit gesetzt. Hierzu zählt auch der Kreativspieler Abdullah Acikalin, der im zentralen offensiven Mittelfeld und auch im Angriff einsetzbar ist. "Wir haben uns in der Breite verstärkt", schlussfolgert Priebe hieraus.

Hierbei vergibt der Trainer keinesfalls Stammplatz-Garantien. "Jeder kann sich in der Vorbereitung präsentieren und bekommt auch seine Chance." Die bisherigen Tests verliefen gegen den SV Wüsten (3:1), TuS Hücker-Aschen (5:0), RW Dreyen (2:2), TV Elverdissen (7:2) erfolgreich.

Am Sonntag wurde zwar gegen die TSG Hohenhausen 1:3 (0:1) verloren, Priebe war aber vor allem mit der ersten Hälfte sehr zufrieden. "Da haben wir unsere bislang beste Leistung in den Testspielen gezeigt. Am Ende fehlten aber die Kräfte."

Dokumenten Information
Copyright © Vlothoer Anzeiger 2014
Dokument erstellt am 27.07.2010 um 22:25:37 Uhr
Diesen Artikel in Netzwerken veröffentlichen:




WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder





Anzeige

Bundesligatrainer-Spiel



Der Ticker aktualisiert sich automatisch



Wetter in Vlotho
Heute

Sonne
06:21 Uhr

20:27 Uhr
Regen
80%
Wind
23 km/h
aus W-N-W